Gebührenordnung für Heilpraktiker

Die Abrechnung nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) stellt eine reine Kulanzleistung meiner Praxis da, da die Sätze von 1985 veraltet und vor allem nicht rechtlich bindend sind. Das Abrechnen nach Ziffern der GebüH ist für den Heilpraktiker als Dienstleister ein Verlustgeschäft. Es besteht auch keine vertragliche Bindung zwischen Heilpraktiker und Kostenträgern. Wohl aber gehen Sie als Patient einen Dienstleistungsvertrag mit mir als Therapeuten ein.
Es gibt in der Gebührenordnung auch keine Regelung, wie oft, oder welche Ziffern in Kombination abgerechnet werden „dürfen“. Dies sind freie Erfindungen der Versicherungen und berufen sich nicht auf gesetzliche Regelungen. Im Falle von Nicht-Erstattung einzelner Leistungen muss der Patient ggf. selbst in einem Widerspruchverfahren mit dem Kostenträger nicht erstattete Leistungen einfordern.

Daher gilt grundsätzlich:
Mitglieder privater Krankenversicherungen, privat Zusatzversicherte und beihilfeberechtigte Patienten können einen Erstattungsanspruch ihrer Behandlungskosten gegenüber ihrer Versicherung haben. Das Erstattungsverfahren hat der Patient gegenüber seiner Versicherung eigenverantwortlich durchzuführen. Die Erstattungen sind in der Regel auf die Sätze des GebüH beschränkt. Etwaige Differenzen zwischen GebüH und Heilpraktiker-Honorar sind vom Patienten zu tragen.
Die Ergebnisse sämtlicher Erstattungsverfahren haben keinen Einfluss auf das vereinbarte Heilpraktiker-Honorar. Der Honoraranspruch des Heilpraktikers ist vom Patienten unabhängig von jeglicher Versicherungs- und / oder Beihilfeleistung in voller Höhe zu begleichen.

Hinweis:
Heilpraktiker nehmen nicht am System der gesetzlichen Krankenkassen teil. Gesetzlich Krankenversicherte erhalten deshalb grundsätzlich keine Erstattung der Behandlungskosten seitens ihrer Krankenkasse. Über etwaige Ausnahmen informieren Sie sich bitte bei ihrer Krankenkasse vor Aufnahme der Behandlung.

Advertisements

Aktueller Newsletter 9/2016

Der aktuelle Newsletter Nr.  04-2016 (September 2016) steht ab sofort zum Download bereit.

Der Newsletter geht in den nächsten Tagen in den Email-Verteiler.
Wollen Sie die aktuellen Infos der Praxis Theuerkorn regelmäßig erhalten, melden Sie sich gern für den Email-Verteiler an unter: heilpraktiker@theuerkorn.info

 


 

Themen:

  • Krebsbehandlungen durch Heilpraktiker
  • Telefonsprechzeiten
  • geänderte AGB Power Plate
  • aktuelle Preisliste 8-2016
  • NEUE Sprechstundenzeiten
  • Betriebsferien
  • Power Plate – Erfahrungsberichte
  • Rückenfitness
  • Gebührenordnung für Heilpraktiker / GebüH

 

Download: Praxis Newsletter 04-2016 (September 2016)

Notdienst am Pfingstwochenende 2016

Bitte beachten Sie die Verfügbarkeit des chiropraktischen Notdienstes am Pfingstwochenende 2016:


Samstag, 14. Mai 2016 – KEIN NOTDIENST

Pfingstsonntag, 15. Mai 2016 – KEIN NOTDIENST

Pfingstmontag, 16. Mai 2016 – Notdienst auf Anfrage zwischen 13.00 – 17.00 Uhr!
(Notdienst-Telefon: 0231 – 13 07 23 34 – bitte nutzen Sie den Anrufbeantworter!)


Kosten für den Notdienst am Wochenende / Feiertag: 80,00 €

Newsletter Mai 2016

Der aktuelle Newsletter Mai 2016 / 03-2016 steht ab sofort HIER als PDF zum Download bereit!

Der Newsletter geht in den nächsten Tagen in den Email-Verteiler.
Wollen Sie die aktuellen Infos der Praxis Theuerkorn regelmäßig erhalten, melden Sie sich gern für den Email-Verteiler an unter: heilpraktiker@theuerkorn.info

 


 

Themen der aktuellen Ausgabe:

  • Artikel: Beinlängendifferenz und Beckenschiefstand
  • Entgiftungskonzept
  • Ratgeber Sport: ISG-Blockade
  • Infos zum Notdienst
  • Allergiebehandlungen
  • Power Plate – Aufnahmestop ab 15.00 Uhr
  • und weitere Informationen

 

Download : Praxis Newsletter Mai 2016 / 03-2016

12-Wochen Entgiftungsprogramm

Das Frühjahr ist die beste Zeit, seinen Stoffwechsel in Schwung zu bringen und den Körper von den Resultaten des Winters zu entlasten.

2016-03-07 12.09.32Viele chronische Beschwerden und Erkrankungen hängen mit einer Störung des Stoffwechsels und damit verbundenen „Verschlackung“ (Ansammlung von Rückständen des Stoffwechsels im Zwischenzellraum) des Organismus zusammen. Das führt nicht selten zu einer Überlastung von Nieren, Leber und Verdauung, welche Infolge dessen an ihre Kapazitätsgrenzen gelangen. Folgen sind rheumatische Beschwerden, Allergien, Übergewicht und Störungen des Fettstoffwechsels, Verdauungsstörungen mit Durchfällen, Verstopfung und Reflux, Kopfschmerzen, Antriebslosigkeit und Stimmungsschwankungen, etc.

Schuld sind hier nicht zuletzt verbleibende Stoffwechselgifte im Körper, die von der Leber nicht mehr kompensiert werden können. Auch Schwermetalle, die wir durch die Luft, die Nahrung, Medikamente und Kosmetika aufnehmen, dürfen nicht unberücksichtigt bleiben.

Eine Entgiftungskur hat daher immer die Ausscheidung von Giftstoffen, Schwermetallen, OAK P55+P87 -2
Parasiten etc. zum Ziel und sollte 1-2x jährlich durchgeführt werden.

In der Praxis Theuerkorn biete ich ab März 2016 ein 12 wöchiges Entgiftungskonzept auf der Basis einer Ernährungsumstellung, in Ergänzung einer Alkalisierung des Körpers (Säure-Base-Ausgleich) durch entsprechende homöopathische und isopathische Mittel, sowie Akupunktur an.

Die Ergebnisse dieser Kur sollten für jeden Patienten deutlich nachvollziehbar sein:

Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens, Reduzierung von chronischen Beschwerden, gesteigerte Leistungsfähigkeit und Stabilisierung des Immunsystems.

Informieren Sie sich gerne über Ablauf und Kosten* der Kur:

0231 – 98 33 98 50

* Kosten für eine solche Behandlung sind nur im Falle des Vorliegens einer medizinischen Indikation durch einen privaten Kostenträger erstattungsfähig. Eine 100% Erstattung kann auch in diesem Fall nicht garantiert werden!

Newsletter März 2016

Der Newsletter für März 2016 (Nr. 02-2016) steht zum Download bereit und geht in Kürze in den Email-Verteiler:

Anmelden zum Email-Verteiler für die Infopost unter heilpraktiker@theuerkorn.info


Themen:

  • Frühlingsbeginn und seine Auswirkungen auf unseren Stoffwechsel / Frühlingsgruß
  • 12-wöchiges Entgiftungskonzept
  • Power Plate – Abnehmprogramm
  • Geänderte Zeit der Notfallsprechstunde / Akutprechstunde am Dienstag
  • Allergiebehandlungen
  • Power Plate – Schnupperangebot verlängert bis 31.03.2016
  • neue Power Plate – Homepage: http://www.yourpowerplate.wordpress.com
  • und weiter Infos …

Download PDF: Praxis Newsletter März 2016 / Nr. 02-2016

Ein Impfargument, einfach betrachtet!

Als Vater einer dreijährigen Tochter höre ich vor allen Dingen IMMER ein besonderes Pro-Impf-Argument, mit dem Impfgegner unter Druck gesetzt werden. Das Argument soll hier mit einfacher Logik in Frage gestellt werden:

„Nicht geimpfte (Kinder) sind eine Ansteckungsquelle für geimpfte (Kinder!)“

Warum das Blödsinn ist, verrät der gesunde Menschenverstand:

  • wenn ein geimpftes Kind / einen Erwachsenen  Gefahr läuft, durch einen Erreger infiziert zu werden, gegen die es / er geimpft wurde, beweist das nur eins:
    Die Impfung verleiht eben nicht den Schutz, den sie soll!
    Es spielt dabei überhaupt keine Rolle, ob ein Hund, ein anderes Kind / Mensch oder ein Marschflugkörper diese Erreger an ein geimpftes Kind / oder Erwachsenen heran trägt. Oder ob der Erreger da selbst und höchstpersönlich einfliegt. Wenn ein geimpftes Kind / Erwachsener trotzdem erkrankt, dann ist das in erster Linie ein Versagen des eigenen Immunsystems, sowie der Impfung und nicht von irgend jemand anderem!
    Aber diese kaputte Gesellschaft macht gerne andere verantwortlich: Politiker, Asylanten, Rechte und Linke, nicht Geimpfte usw. Wir kaufen eine Versicherung oder Impfung und waschen unsere Hände in Unschuld und beruhigen unser Gewissen. Und wir schreien über die Politiker, die wir selbst gewählt oder zumindest nicht abgewählt, haben.
  • wenn die Ansteckungsgefahr durch einen bestimmten Erreger steigt, dann vor allem durch geimpfte Erwachsene / Kinder. Denn sie bekommen die Erreger direkt injiziert. Das bedeutet vor allem, das ein Infektionsrisiko in den ersten 48 Stunden nach einer Impfung beim Geimpften steigt.
    Wenn Sie also dieses Argument verwenden, informieren Sie sich vorab über die Funktion von aktiver und passiver Impfung.
    So enthalten die meisten Impfstoffe sowohl den eigentlichen Erreger (Antigen), als auch die immunkompetente Antwort (Antikörper). In diesem Fall sind also eher geimpfte Erwachsene / Kinder eine Gefahr für nicht geimpfte Menschen / Kinder, da ein generelles  Infektionsrisiko steigt, da Antigene en mas in Umlauf gebracht werden.
    Natürlich würde jeder Impfbefürworter an dieser Stelle argumentieren, dass jeder Nichtgeimpfte, der sich bei einem Geimpften ansteckt, selbst schuld sei, weil er ja nicht geimpft ist. So setzt sich die Logik beim Thema Impfung selbst schachmatt.

Nicht zuletzt werden Impfstoffe mit fadenscheinigen Argumenten mit Quecksilber und Formaldehyd versehen. Sogar Krebszellen sollen in Impfungen enthalten sein. Warum Gifte und kranke Zellen der menschlichen Gesundheit nutzen sollen, erschließt sich einem wahrscheinlich nur, wenn man lange genug sein Gehirn am Kleiderhaken irgendeiner Universität abgegeben, und das selbstständige Denken aufgegeben hat.

Mit jedem Fortschritt unseres Gesundheitswesens und der Medizin, wird unsere Gesellschaft chronisch kränker. Krankheiten werden immer komplizierter  und teurer durch die Schulmedizin therapierbar. Die Rücklagen und Profite der Branche hingegen steigen. Und immer weniger wirkliche Behandlungserfolge hat die Schuldmedizin vorzuweisen. Eine wirkliche Therapie ist dem Rezeptblock gewichen. Am Ende eines 48-Semester-Medizinstudiums scheint auf dem Rezeptblock nur noch ein Breitbandantibiotikum aufzutauchen. Und der Verweis, das Homöopathie nicht nur wirkungslos, sondern vor allem gefährlich ist. Dass das Penicilin gerademal 1928 entdeckt wurde, und aus einem Pilz gewonnen wird, also genaugenommen, auf molekularer Ebene, etwas natürliches ist, berücksichtigt niemand. Bis dahin war das Überleben der Menschheit wohl reine Glückssache.

Ebenso berücksichtigt niemand, dass die Grundidee der Impfung jene ist, dass ein Immunsystem mit einem Antigen vertraut gemacht wird, damit es eine eigene Abwehr entwickeln kann. Das Verabreichen von Antigenen (Viren, Bakterien, usw.) hat also zum Ziel, das Immunsystem zu aktivieren um es dadurch stärker zu machen. Eigentlich gar keine so schlechte Idee. Ob das durch die Impfung funktioniert oder nicht, ist überhaupt nicht wissenschaftlich bewiesen. Es gibt also keine bessere Aktivierung des Immunsystems als ein natürlicher Kontakt mit einem Antigen, dies, wenn möglich, ohne Ausbruch einer Infektion. Das ist natürlich nur bei einem stabilen Immunsystem möglich. Voraussetzung dafür wäre eine gesunde Lebensweise: natürliche Ernährung und Vermeidung von Giftstoffen und Chemie (synthetische, medizinische Wirkstoffe, welche aus der Natur nachgeahmt werden, und von denen man uns weis machen möchte, dass sie die natürlichen Wirkstoffe übertreffen …) sowie auf mentaler, geistiger Ebene (existiert bei den Materialisten allerdings nicht, die haben nur ein Ego) jeglicher Vermeidung von dauerhaftem Stress (ein Schlag mit dem Hammer auf den Zeh ist für Ihr Immunsystem verkraftbar. Jeden Tag 20 Minuten Schläge mit einem Hammer auf den Zeh wird langfristig nicht nur Ihren Zeh krank machen, denn es verursacht dauerhaften, hormonellen Stress. Und dieser schadet Ihrem Immunsystem).

Wenn Sie die aktive Impfung vorziehen, kontaminieren Sie sich, wo Sie können mit Schmutz und Dreck. Das hat noch niemanden umgebracht. Vermeiden Sie Krankenhäuser. Denn die Krankenhauskeime sind hingegen gefährlich.


 

Haftungsausschluss:
Es handelt sich hier um meine (T. Theuerkorn) nicht-wissenschaftliche, und nicht wissenschaftlich belegte Meinung. Darauf lege ich auch gar keinen Wert. Wir benötigen weniger Wissenschaftler, sondern viel mehr einen gesunden Menschenverstand.

Aus rechtlichen Gründen weise ich besonders darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Therapien oder medizinischen Meinungen der Eindruck erweckt wird, dass hier ein Heilungsversprechen meinerseits zugrunde liegt bzw. Linderung oder Verbesserung einer Erkrankung garantiert oder versprochen wird.